Forbes

Wir dürfen vorstellen: 52 Start-ups des zweiten Batchs des Wiener Wexelerate.

Wexelerate ist das größte Start-up- und Innovationszentrum in Zentral- und Osteuropa. Auf rund 9.000 m2 entwickelt Wexelerate ein Ökosystem – mit dem Ziel, Start-ups und Corporates zu vernetzen. Im Rahmen des Accelerators werden jährlich 100 Start-ups (aufgeteilt in zwei Batches) bei ihrer Go-to-Market-Vorbereitung unterstützt. Der Hauptfokus liegt auf fünf Branchen (Infrastruktur & Energie, Industrie 4.0, Medien, Versicherungen und Banken) sowie branchenübergreifenden Technologien wie dem Internet of Things (IoT), Mobility, Artificial Intelligence, Bots, Blockchain und Cybersecurity.

Der zweite Batch des Wiener Start-up-Zentrums Wexelerate beginnt – mit stolzen 52 Start-ups. Dabei sind Unternehmen aus 21 Ländern, die ihre Ideen in Wien zur Marktreife bringen wollen. Wir haben den Startschuss genützt, um einen Schnappschuss zu machen.

Zum Artikel